erntezeit

Mai 292016
 

Auf dem Schäferhof haben wir jetzt auch 12 kleinere Beete mit einem Herbst-Sortiment angelegt, also vor allem Kartoffeln, Möhren, Kürbis, Zucchini und Kräuter. Preise auf Anfrage. Bitte bei Interesse einfach eine Email an uns senden.

Mai 282016
 

Untertitel: Warum sich Köche und Bauern verbünden müssen von Stefano Mancuso und Carlo Petrini. Ein back-to-the-roots Buch, das sehr inspirierend ist. Mancuso ist Biologe, Petrini der Gründer von Slow food. Beide diskutieren in diesem Buch, das ihr Gespräch wiedergibt, sehr leidenschaftlich ihre Erfahrungen mit zeitgemäßer, also ökologischer Landwirtschaft. Unbedingt lesenswert und auch gut verständlich. Eine wunderbare Lektüre für zwischendurch, wenn Ihr nicht gerade auf dem Acker seid und lebt, was die beiden propagieren.

Mai 262016
 

Am letzten Wochenende haben wir die von unseren Erntezeitlern vorbestellten Kürbisse, Zucchini und Gurken ausgeteilt. Wir freuen uns auf die Vielfalt im Herbst: auf roten und gelben Zentner, den beliebten Hokkaido, Butternut und Spaghetti-Kürbis, gelbe und grüne Zucchini, Salatgurken, Schmorgurken, aber auch auf die Ergebnisse des diesjährigen Experiments mit Freiland-Auberginen und Physalis. Wir sind sehr gespannt.

Mai 142016
 

Alles gedeiht prächtig und wir freuen uns sehr, dass nach dem kalten und regnerischen Frühjahr endlich die Sonne scheint und es herrlich angenehm ist, draussen zu sein und zuzusehen, wie die Reihen schön auflaufen. Und vor allem: Wir haben noch überall Gärten zu vergeben!

Apr 292016
 

Den kommenden Sonntag, am 1. Mai möchten wir neben der Übergabe der Gärten an bereits angemeldete Erntezeitler auch für eine Informationsveranstaltung nutzen, um direkt vor Ort Rede und Antwort zu stehen.
Wer Interesse hat, komme einfach um 15 Uhr zu den Gärten am Hoppengarten/Zugang über die Stettiner Straße.
Wir freuen uns auf Euch!

Apr 292016
 

Endlich haben wir es geschafft auch am Schäferhof erfolgreich einzusäen. Die Regenpause hatte gerade eben gereicht. Auch die kleinen Pflänzchen haben Schnee, Hagel und Sturm recht passabel überstanden. An diesem Wochenende finden die Gartenübergaben statt und wir freuen uns, die neuen Erntezeitler kennenzulernen und die alten wiederzusehen!

Apr 202016
 

Wetterbedingt müssen wir den geplanten Übergabe-Termin für die Gärten leider um mindestens eine Woche verschieben.
Ursprünglich war der 23./24. April 2016 vorgesehen gewesen. Aber insbesondere das Wetter im Hamburger Raum ist in den vergangenen Wochen sehr wechselhaft und unbeständig gewesen. Von daher sind wir auf dem Schäferhof im Rückstand, Fischbek ist startbereit und für Münster hoffen wir alle Vorbereitungen noch in dieser Woche abschliessen zu können. Nun hoffen wir auf das Wochenende 30. April, vormittags in Fischbek und Sonnabend nachmittag, wenn auch Holger Juncker mit seinen Aktionen aus der Steinzeit auf dem Naturerlebnisraum des Schäferhofs sein wird, für den Schäferhof & 1. Mai für den Hoppengarten in Münster.

Weitere Informationen, d.h. Anbauplan, Terminübersicht, Anfänger-Fibel und viele andere hilfreiche Dokumente zur anstehenden neuen Saison folgen in Kürze. Wir möchten Euch allerdings erst schreiben, wenn wir absehen können, dass der Übergabe-Termin feststeht. Wir bitten Euch um Verständnis und Geduld. Und bitte legt bei Petrus ein gutes Wort für uns ein, dass es diese Woche trocken und sonnig bleibt, damit vor allem auf dem Schäferhof der Acker nach dem Eggen etwas trocknen kann. Andernfalls können wir unsere Handsämaschine nicht nur die Erde schieben.

Apr 202016
 

Bei wunderbarem Frühlingswetter haben wir gestern eingesät. Der Standort ist klein und fein mit besonderem Charme. Durch einen lauschigen grünen Tunnel erreicht man die geheimen Gärten, geht durch das neue Tor und hat gleich den Blick auf die acht Eichen. Wir freuen uns schon auf das Blätterrauschen der Pappeln, die den Acker auf der rechten Seite säumen. Jetzt fehlen noch die Kartoffeln und die Jungpflanzen und dann kann die Saison beginnen. Wir haben noch einige Gärten zu vergeben und freuen uns über Anmeldungen.

Apr 202016
 

Man kann es gar nicht glauben, aber die gezielte Vergiftung von Greifvögeln gibt es tatsächlich. So fanden wir vor zwei Wochen direkt bei unserem Acker auf dem Schäferhof einen toten Bussard: etwa zwei Jahre alt, bereits Eier tragend, eigentlich ganz gesund, kurz vor Brutbeginn. So etwas stimmt nicht nur nachdenklich, sondern macht uns auch wütend. Schliesslich sind die Bussarde unsere größten Verbündeten im Kampf gegen die Wühlmäuse, die es besonders auf die Wurzeln der Petersilie abgesehen haben. Tags zuvor hatten wir sie vermutlich noch fröhlich von Knick zu Knick über unseren Acker fliegen sehen. Bitte haltet die Augen offen, seid wachsam und bewahrt Euch ein politisches Gewissen und Handeln, damit wir Gesetze und Gesellschaftsstrukturen auf den Weg bringen, die diesen Entwicklungen eine Grenze setzen. Mehr Informationen findet Ihr auf der Website vom Komitee gegen den Vogelmord e.V., einer Vereinigung mit außergewöhnlich mutigen und engagierten Naturschützern, die sich für unser aller Gemeinwohl einsetzen.

Apr 072016
 

Und sie sehen richtig gut aus. Große, kräftige Pflanzen, die wir nächste Woche schon in die Erde bringen wollen: Rosenkohl, Spitzkohl, Rotkohl, Wirsing, Kohlrabi, Fenchel und vieles mehr. Wir freuen uns auf die Arbeit; darauf, dass alles wieder Gestalt annimmt und zu wachsen beginnt.